Dr. med. Winfried Steinberg
Dr. med. Winfried Steinberg

Liebe Patientin,

wenn bei Ihnen im Rahmen der Krebsvorsorgeuntersuchung ein auffälliger Abstrich oder Veränderungen im Genitalbereich diagnostiziert wurden, bieten wir Ihnen in unserer spezialisierten und zertifizierten Dysplasiesprechstunde die Möglichkeit der weiteren Abklärung.

Die Leitung und Durchführung dieser Spezialsprechstunde liegt in den Händen von Dr. med. Matthias Stamm. Er ist ein von der Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie (AG-CPC) zertifizierter Experte für die kolposkopische Erkennung von Gebärmutterhalsveränderungen.

Dr. Stamm ist Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, mit Schwerpunkt Gynäkologische Onkologie, führt die Zusatzbezeichnung Spezielle gynäkologische Operationen und ist seit Jahren Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Zervixpathologie und Kolposkopie.

Was ist der Grund für einen auffälligen Abstrich?

Viele Frauen haben im Laufe ihres Lebens eine Infektion mit humanen Papillomviren (HPV). In den allermeisten Fällen wird die Infektion nach mehreren Monaten (bis Jahren) vollständig vom Immunsystem eliminiert.
In einigen Fällen jedoch nistet sich das Virus ein und die unauffällige Infektion wird zu einer Erkrankung.
Es entsteht eine Dysplasie (Krebsvorstufe) am Gebärmutterhals bzw. am äußeren Genitale (Vagina und Vulva), die sich zu einem invasiven Tumor weiterentwickeln kann.
Diese Dysplasien können in der jährlichen Krebsvorsorgeuntersuchung erkannt werden.

Die Dysplasie-Sprechstunde

Isabelle Steinberg
Isabelle Steinberg

Zertifizierte weiterführende Diagnostik und Therapie auf höchstem Niveau*

Die Untersuchung in der Dysplasie-Sprechstunde dient der gynäkologischen Krebsvorsorge. Bei einem Teil der Dysplasien handelt es sich um Zellveränderungen, die sich von selber wieder zurückbilden und nicht behandelt werden müssen. Der andere Teil bleibt bestehen oder kann im Laufe von Jahren in eine Krebserkrankung übergehen.

Unsere Aufgabe in der Dysplasie-Sprechstunde ist es, entzündliche oder auffällige Veränderungen im Genitalbereich zu erkennen, gute- von bösartigen zu unterscheiden und wenn notwendig zu behandeln.

Durch gezielte zusätzliche Untersuchungen kann der Befund geklärt und das weitere Vorgehen mit Ihnen besprochen werden.

Sicherheit auf hohem Niveau - ein gutes Gefühl.

*Zertifiziert durch die Arbeitsgemeinschaft Zervixpathologie und Kolposkopie e.V.

Dr. med. M. Stamm
Dr. med. M. Stamm

Die Untersuchung

Kolposkopie - Betrachtung mit der Lupe

Die gynäkologische Untersuchung in der Dysplasie-Sprechstunde benötigt deutlich mehr Zeit als die normale Krebsvorsorgeuntersuchung, da der Muttermund, die Scheide und das äußere Genitale sorgfältig betrachtet werden.
So können mit der Lupe unter Sicht mit einer optischen Vergrößerung (Kolposkop) gezielt Zellen für einen erneuten Abstrich entnommen werden.

Der Muttermund oder betroffene Stellen werden mit einer Essiglösung betupft und die hierdurch entstehenden Veränderungen mit dem Kolposkop beobachtet.

Diese Untersuchungen sind nicht schmerzhaft und Sie können den Untersuchungsvorgang auf einem Monitor mitverfolgen.

Sollten Veränderungen sichtbar werden, entnehmen wir eine kleine gezielte Gewebeprobe. Diese Probe wird in unserer Pathologie weiterverarbeitet, mit den Vorbefunden verglichen und bewertet.

Das Ergebnis der Untersuchung besprechen wir mit Ihnen und Ihrer Frauenärztlichen Praxis.

Was ist vorher zu beachten?

Gelände des ehemaligen Dominikanerinnen-Klosters in der Nähe von Soest
Gelände des ehemaligen Dominikanerinnen-Klosters in der Nähe von Soest

Blutverdünnende Medikamente (z.B. Aspirin, Clodrigel, Marcumar) sollten Sie in Absprache mit Ihrem Hausarzt eine Woche vorher absetzen.
Bei einer Jodunverträglichkeit oder einer Schilddrüsenüberfunktion bitten wir Sie, dies dem Arzt vor der Untersuchung mitzuteilen.

Eine besondere Vorbereitung auf den Termin ist nicht erforderlich.

Bitte bringen Sie mit:

  • Vorbefunde (Abstrich- und/oder Histologieergebnisse)
  • Eine persönliche Medikamentenliste
  • Die Überweisung von Ihrem Frauenarzt

Für die persönliche Vereinbarung eines Untersuchungstermins setzten Sie sich bitte mit unserer Zentrale in Verbindung unter Telefon: 02921 96 95 - 132

Hier finden Sie uns

Anfahrtsskizze
Zum Vergrößern bitte klicken!

Das MVZ Dr. Steinberg GmbH bietet auf dem Gelände eines ehemaligen Dominikanerinnen-Klosters in der Nähe von Soest eine zertifizierte Dysplasie-Sprechstunde an.

Bestellservice für Einsender