Für das gute Gefühl

Seit Beginn der 1990er befindet sich das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Labor für Cytopathologie Dr. Steinberg GmbH auf dem historischen Gelände eines ehemaligen und historischen Dominikanerinnen-Klosters in Soest-Paradiese.

Das interdisziplinär arbeitende Team hat sich auf die Bewertung von Zellen spezialisiert, die während der Krebsfrüherkennungsuntersuchung vom Gebärmutterhals gewonnen werden. Täglich und zuverlässig werden „konventionelle“ zytologische Abstriche (Pap-Abstriche) gemustert, die computerassistierte Dünnschichtzytologie (CAS-LBC) und molekularbiologische Nachweisverfahren (HPV-Analysen und immunzytochemische Nachweisverfahren) angewendet sowie histologische Proben befundet.

Ebenfalls vorhanden: Eine AG-CPC und DKG zertifizierte Dysplasie-Sprechstunde zur weiteren Abklärung auffälliger Pap-Abstriche oder Veränderungen im Genitalbereich sowie eine Brust-Sprechstunde zur weiteren Abklärung auffälliger Befunde der Brust.

Nach Eintreffen des Untersuchungsmaterials im MVZ beträgt der durchschnittliche Diagnosezeitraum ca. drei Tage. In dringenden Fällen kann die Diagnose auch innerhalb von 24 Stunden gestellt werden.

Mit Einführung der Krebsfrüherkennungsrichtlinie ab dem 1. Januar 2020 gelten für die Verwendung molekularbiologischer Methoden neue Rahmenbedingungen. Durften Hochrisiko (HR)-HPV-Tests zuvor lediglich nur bei auffälligen zytologischen Befunden oder bei Zustand nach operativen Eingriffen am Gebärmutterhals in der Versorgung gesetzlich versicherter anspruchsberechtigter Frauen genutzt werden, so dürfen diese HR-HPV-Tests nun auch im Rahmen des Primärscreenings verwendet werden. Dabei bestehen an den HR-HPV-Test bestimmte Mindestanforderungen.

Aktuelles

18.06.2020

Gemeinsamer Bundesausschuss

Ende der Aussetzung der Dokumentationsvorgaben;

Ende der Aussetzung der Dokumentationsvorgaben; Der Gemeinsame Bundesausschuss hat das Ende der Aussetzung der Dokumentationsvorgaben zur Programmevaluation zur Richtlinie für organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme bekannt gegeben.
PDF lesen

05.06.2020

Instand e. V. Ringversuch Juni 2020

Zertifikat-Erneuerung: Nachweis von Chlamydia trachomatis und Neisseria gonorrhoeae

Die Instand e.V. Gesellschaft zur Förderung der Qualitätssicherung in medizinischen Laboren e.V. bestätigt uns erneut die diagnostische Qualität durch die erfolgreiche Teilnahme am Ringversuch "Nachweis von Chlamydia trachomatis & Neisseria gonorrhoeae (530)".

26.11.2019

Früherkennung 2020

Krebsvorsorge 2020 – neue Richtlinien, neue Strategien

Mit dem Jahreswechsel fällt der Startschuss zur Einführung des organisierten Krebsfrüherkennungsprogramms für den Gebärmutterhalskrebs: Frauen bis zum Alter von 35 Jahren werden eine jährliche zytologische Untersuchung und Frauen ab dem Alter von 35 Jahren werden in einem dreijährigen Untersuchungsintervall eine zytologische und eine molekularbiologische Untersuchung (Pap-Abstrich und HPV-Test) erhalten.
PDF lesen

Unser Team

Gemeinschaftlich und zuverlässig - jeden Tag

Das Bewerten mehrerer tausend Zellabstriche und HPV-Analysen pro Woche erfordert eine umfassende zuverlässige Organisation und Aufgabenverteilung. Im Team stellen wir uns täglich gemeinschaftlich und qualifiziert dieser Herausforderung: zytologisch bzw. medizinisch-technische Assistentinnen und Assistenten bereiten das genitale und extragenitale Material für die Screening-Untersuchung vor und die zytologisch verantwortlichen Ärztinnen und Ärzte übernehmen die finale Bewertung. Begleitend erledigt ein professionelles Verwaltungsteam die notwendigen administrativen Tätigkeiten, so dass durch spezielle organisatorische Maßnahmen eine zügige Befundung mit umgehenden Befundbericht ermöglicht wird.

Wir garantieren eine ausgezeichnete analytische Qualität, eine umfassende labormedizinische Betreuung, einen herausragenden Service und eine professionelle Logistik.

Unser Verbund

Partnerschaftliches Miteinander:
im Verbund allen labordiagnostischen Anforderungen gewachsen.

Die mit uns kooperierenden Einsenderinnen und Einsender können auf alle Kompetenzen der Sonic Healthcare Germany-Labore zugreifen. Damit können in kürzester Zeit auch sehr spezielle labormedizinische und labordiagnostische Anforderungen qualifiziert erledigt werden. In Deutschland gehören zur Sonic Healthcare Germany folgende Partner:

Innovative Techniken und Methoden

Innovative Techniken des Labors

Moderne Techniken und Methoden vereinfachen den Laboralltag in der Zytologie und Pathologie. Gleichzeitig sichern sie die wiederkehrende Qualität der Untersuchungsergebnisse auf höchstem Niveau. Hierzu verwenden wir u. a. automatisierte Färbe- und Eindeckstraßen, die computerassistierte Dünnschichtzytologie sowie molekularbiologische und immuncytochemische Nachweismethoden.

Mehr lesen

Archivierung

Sichere Aufbewahrung der Objektträger

Wir archivieren die Objektträger in modernen, abschließbaren Aufbewahrungsschränken und erfüllen die Anforderungen der Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur zytologischen Untersuchung von Abstrichen der Zervix uteri.

Qualitätsmanagement

Ihre Zellen sind bei uns gut aufgehoben

Wir garantieren höchste und gleichbleibende Untersuchungsqualität und damit auch eine hochwertige Diagnostik. Das Fundament bildet unser Team aus spezialisierten Ärztinnen und Ärzten sowie nach nationalem und internationalem Standard ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dabei sichern regelmäßige Treffen den laborweiten interdisziplinären Informationsaustausch.

Wir sind seit dem Jahr 2003 DIN EN ISO zertifiziert. Dieses Zertifikat wurde fortlaufend aktualisiert und im Juli 2017 auf die DIN EN ISO 9001:2015 umgestellt. Unser aktuelles Zertifikat finden sie hier.